Aatifi

Aatifi

Vita

1965
geboren in Kandahar, Afghanistan
1971
Ausbildung zum Kalligrafen ab dem 6. Lebensjahr
1989 –1992
Studium an der Universität Kabul, Fachrichtung Malerei, Mitglied des afghanischen Künstlerbundes
seit 1995
Exil in Deutschland
1997 –1998
Gaststudium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Siegfried Klotz
lebt und arbeitet in Bielefeld und Kabul als freischaffender Maler und Druckgrafiker

Sammlungen & Museen

· Kupferstichkabinett / Staatliche Kunstsammlungen Dresden
· Städtische Kunstsammlung Radebeul
· Schleswig-holsteinisches Landeskulturzentrum Salzau
· Sammlung des Kunstvereins Zwickau e. V.
· Städtische Kunstsammlungen Zwickau
· Privatsammlungen in Afghanistan (Kabul), Australien (Melbourne), Deutschland (Berlin, Bielefeld, Ostwestfalen-Lippe, Radebeul, Dresden, Moritzburg, München, Kiel), Schweiz (Bern), USA (Boise / Idaho, Virginia)

Stipendien & Preise

2012
5. Leipziger Lichtdruck-Symposium 2012, Leipzig
Internationales Grafik-Symposium „Zebra5“, Kunstverein Zwickau
2009
Stipendium Landeskulturzentrum Salzau
2008
Stipendium 18. Sächsisches Druckgrafik-Symposium, Leipzig
2001
Stipendium im Künstlerhaus, Schwalenberg
1997
Stipendium in den Ateliers von Schloss Moritzburg, Moritzburg
1991
1. Preis afghanischer Künstlerbund Hakim Naser Khesraw Balkhi
1990
1. Preis afghanisches Kulturministerium
1989
1. Preis afghanisches Kulturministerium

Monumentaler Formentanz

22.11.2017
Nur ein ausgebildeter Kalligraf wie Aatifi, der die Regeln dieser traditionsreichen Kunst jahrzehntelang erlernt hat und im Schlaf beherrscht, kann es wagen, so unbeschwert und frei genau dieses stringente Regelwerk zu durchbrechen und seine Werke damit in einen komplett neuen Kontext zu setzen: Der Kalligraf, Maler & Grafiker mit afghanischen Wurzeln stellt die Tradition jahrhundertealter arabischer Kalligrafie dem freien Ausdruck zeitgenössischer Kunst vor – und hält dem außerordentlich anspruchsvollen Spagat zwischen dem Beherrschen von charakteristischen Buchstabenproportionen und der Erschaffung einer eigenen, losgelösten Bildsprache bis in oberste Expertengremien und Museumssammlungen stand.
Die Eindeutigkeit und Monumentalität der Elemente zeugen von einer radikalen Dynamik, die sich wie ein roter Faden durch sein gesamtes Werk zieht, wenngleich er keine Rücksicht auf die Kongruenz oder Konkurrenz der einzelnen Formen nimmt. Im Mittelpunkt steht der unbeschwerte Tanz der Buchstaben, der den Betrachter mit auf eine Reise in bisher ungekannte Gefilde nimmt. Auch ohne sprachlichen Hintergrund zur Decodierung einzelner Buchstaben kann jeder die Schönheit der Farbe, die Spannung der Formen und der Raumwirkung empfinden und dringt somit zu einem globalen Sprachcode mit untergeordnetem Verständnisanspruch vor, der jedoch durch die selbstbewusste Farbigkeit zu einem ästhetischen Erlebnis erweitert wird.
Portraitfoto: Wolfgang Holm

Einzelausstellungen

2017
POSITIONS Berlin Art Fair, GALERIE VON&VON, Berlin
„Neographie“, TKA Art Advisors, Hamburg GALERIE VON&VON, Nürnberg
SimonBart Gallery, Sardinien, Italien
2015
„News from Afghanistan“, Museum für Islamische Kunst im Pergamonmuseum, Berlin
„Prozess III“, Museum Ratingen, Ratingen
Nachtansichten - Nacht der Bielefelder Museen und Galerien, Bielefeld
2014
„Prozess I“, BBK OWL, Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
2011
„Vergleich“, Stadtwerke Bielefeld, Bielefeld
2010
„Fragments“, Das Fachwerk, Bad Salzuflen
2009
„Skripturale Fragmente“, Galerie im Torhaus, Landeskulturzentrum Salzau, Salzau
2008
„Skripturale Malerei”, Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler NRW, Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.V. (BBK OWL), Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
2005
„Tanz am frühen Morgen”, Stadtgalerie Radebeul, Radebeul
1990
„Aatifi”, Kulturministerium, Kabul, Afghanistan
1989
„Aatifi”, Universität Kabul, Kabul, Afghanistan

Gruppenausstellungen

2017
„11 IN 4“, GALERIE VON&VON, Nürnberg
„Abstrakte Neographie“, Internationaler Club im Auswärtigen Amt e.V., Berlin
„alles abstrahiert alles“, Kunsthandel Müller-Held, Bad Oeynhausen-Lohe
2016
Nachtansichten - Nacht der Bielefelder Museen und Galerien, Bielefeld
2015
Deutsch-niederländische Grafikbörse, Borken, Niederlande
2014
Deutsch-niederländische Grafikbörse, Borken, Niederlande
2013
Internationales Grafik-Symposium „Zebra5“, Galerie am Domhof, Kunstverein Zwickau, Zwickau
„Kunstbox“, Kunstmesse für Druckgrafik, Kulturort Depot, Dortmund
„Ereignis Druckgrafik 5: Zeitgenössische Intentionen“, Galerie Vor Ort Ost, Leipzig
2012
„Sondereditionen und Jahresgaben“, Galerie Verein für Originalradierung, München
„Ereignis Druckgraphik 4: Ansichten – Aussichten“, Galerie Vor Ort Ost, Leipzig
2011
„Chiffren und Zeichen“, Kunstverein Kreis Gütersloh, Gütersloh
„METAKOM“, Kunstverein Kreis Gütersloh, Gütersloh
2009
„Aatifi, Klaus Reincke, Papierarbeiten“, Galerie Grabenheinrich, Gütersloh
2008
„Aatifi, Harald Alff, Orit Hofshi, Gudrun Petersdorff, Steve
Viezens – 18. Sächsisches Druckgrafik-Symposium“, Reichshof, Leipzig
2006
„Contemporary Art Kabul“, Art Karlsruhe, Karlsruhe