Alfred Haberpointner

"Untitled"

Alfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / Artist
Alfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / ArtistAlfred Haberpointner· GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / Artist

Durch systematische, den Rhythmus mittelalterlicher Triptychon aufnehmende Unterteilungen, verleiht Alfred Haberpointner dem schlichten Material Holz eine intensive Ausstrahlung.

Das Werk besteht aus zwei Bildtafeln, deren Oberfläche mit dichten Einkerbungen unterschiedlicher Art versehen ist. Die Farbgebung ist bei beiden Teilstücken ähnlich. Auf einer Holztafel geht ein helles ocker-braun zur rechten Bildseite hin über in einen dunklen Grauton bzw. Schwarz. Bei dem anderen Teilstück verhält es sich andersrum. Zusätzlich nimmt die dunkle Farbe hierbei deutlich mehr als die Hälfte der Bildfläche ein.
— Julia Reiter