Leif Trenkler

"Das Turnier"

Leif Trenkler · GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery

Leif Trenkler zählt zu den bekannten und beliebten Malern der Neuen Figuration in Deutschland und prägt diese Strömung zeitgenössischer Kunst mit seinem charakteristischen Malstil. Dabei nimmt er auch Bezug auf verschiedene Maler des florentinischen Manierismus, der venezianischen Renaissance, des Barocks und sogar des Abstrakten Expressionismus. Trenklers farbenprächtige Malerei lässt ein träumerisches Wirklichkeitsverständnis entstehen. Es sind magische Momente, die der Künstler in seinen Arbeiten einfängt und deren Magie, Momente der Zeitlosigkeit zu lassen.

Das Werk zeigt den Ausschnitt einer Reitszene in einer Ausführung mit kaum sichtbarem Pinselduktus und kräftiger, übersteigerter Farbgebung. Eine Springreiterin ist mit ihrem Pferd gerade dabei, über ein Hindernis auf einem Reitplatz zu springen. Die Frau, welche einen langen dunklen Zopf trägt und abgesehen von schwarzen Stiefeln und Helm ganz in weiß  gekleidet ist, sitzt in gebeugter Haltung mit angezogenen Schultern auf dem springenden Pferd und hält dabei Zügel und Reitgerte in ihrer Hand. Ihr rechter Fuß ist sichtbar im Steigbügel verankert. Im Profil sieht man ihr Gesicht mit dem geöffneten Mund und dem gesenkten Blick. Die Reiterin sitzt auf einem hellbraunem Sattel, unter dem eine weiße Decke auf dem Pferderücken aufliegt. Ihr Pferd besitzt ebenfalls bräunliches Fell, eine dunkle Mähne und teilweise auch Beine, sowie eine weiße Blesse auf der Stirn. Neben dem Sattel trägt es hellbraunes Zaumzeug. In der Sprungbewegung hat es alle vier Gliedmaßen angehoben. Schweif und Mähne sind durch die Aktion ebenfalls in leichte Bewegung versetzt. Das Hindernis, über welches das Pferd springt, besteht, neben einer hellbraunen seitlichen Halterung mit roten Fähnchen, aus bonbonfarben gestreiften Stangen. Es ist Teil eines weiß umzäunten Turnierplatzes, dessen Boden mit Sand bedeckt ist und der von Vegetation wie Büschen und Bäumen umgeben wird. Diese Kulisse geht in der oberen Bildhälfte über in einen größtenteils lilafarbenen Himmel.
— Julia Reiter