Mirko Schallenberg

"Konnex"

Mirko Schallenberg · GALERIE VON&VON / Contemporary Art / Art Gallery / Artist

Mirko Schallenberg führt das Genre Stillleben ins 21. Jahrhundert, indem er seine gegenständlichen Protagonisten in akribischer, beeindruckender Sorgfalt in eine zueinander bewusste Interaktion setzt. Das markanteste Merkmal seiner Bilder sind die Dingpyramiden, die in kleinen und großen Formaten ein Arrangement bilden aus Vasen, Brettern, Steinen und noch vielem mehr aus der Dingwelt stammenden Gegenstände.

Vor einem neutralen Hintergrund bestehend aus einem Farbübergang von hell nach violett-braun liegt auf einer zerbrochenen quadratischen Spiegelfläche etwa mittig eine angeschnittene Honigmelone, deren herausgeschnittenes Teilstück oben auf der Frucht mit der Kernseite nach oben hin aufliegt. Diese Melone spiegelt sich auf der Fläche unter ihr, deren große und kleine Splitter teilweise auf dem Rest des Quadrates aufliegen oder um dieses herum platziert sind.
— Julia Reiter