21.11.2017 - 08.01.2018

11 in 4

Zeitgenössische Positionen in 4 Räumen

Galerie VON&VON präsentiert mit 11 Galeriekünstlern in 4 Räumen die gehaltvolle Winterausstellung „11 IN 4“. So vielschichtig unsere Künstler sind, so abwechslungsreich sind auch die Materialien und ihre Werke.

Ausgestellt sind in Raum 1 Arbeiten aus Wachs & Holz von Josef Hirthammer sowie innovative Holzarbeiten von Alfred Haberpointner, die einen ganz eigenen Rhythmus erzeugen. Die reduzierten Werke von Leszek Skurski laden unaufdringlich, fast nonchalant dazu ein, grenzenlose Weite zu spüren, während Mirko Schallenberg besonders Dinge und deren detaillierte Abbildung in den Fokus seiner meist quadratischen Arbeiten nimmt.

Edite Grinberga zeigt lichtdurchflutete Räume, in denen man sich durch die hyperrealistische Darstellung verlieren kann, um durch das blühend lebhafte Werk „Das Turnier“ des etablierten Künstlers Leif Trenkler in Raum 2 wieder aufzuwachen. Besonders die für Trenkler typisch brillante Farbwahl kann man nur vor Ort erleben. Gegenüber befinden sich die Papierarbeiten von Miriam Vlaming aus ihrer neuen Serie „This Is No Ordinary Love“, einer der wichtigsten Vertreterinnen der Neuen Leipziger Schule, thematisieren die Beziehung des Menschen auf eine überzeichnet romantische Art.

In Raum 3 kombiniert Kay Schwarz Elemente der Streetart mit Goethe-Anspielungen und setzt sich mit dem Prinzip des Offenlegens und Verdeckens auseinander.

Raum 4 präsentiert collagenartige Werke von Michael Dohr, welche sich ebenfalls von der Streetart beeinflusst zeigen. Zeitgenössische Positionen der Zeichnung spiegeln sich im Werk von Constantin Schroeder sowie bei Olivier Aubry wider, der die Grenzen zwischen Malerei & Zeichnung auslotet und dessen zahlreiche Arbeiten durch die Petersburger Hängung untereinander interagieren und auch als Ganzes zusammenwirken.

Im Rahmen der Ausstellung erhält der Besucher einen umfassenden Einblick in große Teile des Galerieprogramms und kann so neue Denkanstöße durch unterschiedlichste Kontraste und Stilrichtungen in ein- und derselben Ausstellung erleben.