27.09.2018 - 30.09.2018

POSITIONS Berlin

Gunda Förster, Miriam Vlaming, Constantin Schroeder & Leszek Skurski

Gunda Förster / GALERIE VON&VON / Kunstgalerie für zeitgenössische KunstMiriam Vlaming / Ausstellung 2018: "Die Anderzeit" / GALERIE VON&VON / Neue Leipziger Schule / Meisterschülerin Arno Rink / Zeitgenössische Kunst / Kunstgalerie / MalereiGALERIE VON&VON Website mit Online-Shop.

Die diesjährigen Ausgabe der POSITIONS Berlin findet im Flughafen Tempelhof auf dem Stand B13 statt. Wir freuen uns, vier Positionen auf 60 Quadratmetern präsentieren zu können:

  • Gunda Förster: Die international renommierte Lichtkünstlerin (*1967) gehört mit permanenten, architekturbezogenen Arbeiten im öffentlichen Raum von der City Hall in Vancouver über bis zum Deutschen Bundestag zu den bedeutenden Positionen mit Fokus auf Kunst am Bau. Seit 2015 hat Förster eine Professur für Kunst im Kontext von Architektur und Design an der Hochschule Wismar inne. Die Künstlerin ist in diversen Sammlungen vertreten und wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Miriam Vlaming: Als Meisterschülerin von Prof. Arno Rink ist die wichtige Vertreterin der Neuen Leipziger Schule (*1971) eine prominente Absolventin der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Zeitweise studierte sie auch bei Neo Rauch. Vlaming ist Bestandteil zahlreicher öffentlicher Sammlungen & Museen wie z.B. der Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank in Frankfurt. Aktuell ist der Katalog „Human Nature“ im Kerber Verlag erschienen und die Künstlerin in bedeutenden Einzelausstellungen vertreten. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Constantin Schroeder: Der Berliner Maler, der 1980 in Hamburg geboren wurde, betritt in seinen meist großformatigen und überwiegend in fotorealistischer Weise gefertigten Bildern unwirkliche und traumhafte Bildwelten, die die Tiefen des Unbewussten ausloten und den durch die menschliche Logik begrenzten Erfahrungsbereich durch das Fantastische und Absurde erweitern. Meist steht dabei die Isolation des Einzelnen im Fokus. Schroeder sucht eine eigene Wirklichkeit der Menschen im Unbewussten und verwertet dabei Träume. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Leszek Skurski: Der 1973 in Danzig geborene Künstler zeigt grenzenlose Raumwelten mit Fokus auf auf einzelne, vage dargestellte Personen. Wie kann man die galoppierenden Veränderungen, die unsere Gesellschaften heute erfahren, greifbar machen? Diese Frage wirft Skurskis figurative Malerei auf, indem er beinahe nebensächliche Szenen aus dem Alltagsleben wiedergibt. Obwohl seine Arbeiten der gegenständlichen Malerei angehören, nähern sich die von ihm skizzierten Personen dem abstrakten Feld an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zusätzlich freuen wir uns, dass in der Sektion POSITIONS Academy mit jungen Positionen Marco Stanke & Eyrich von Motz, welche bereits im Rahmen unserer diesjährigen Ausstellung „PLAYGROUND“ bei uns ausgestellt haben, präsentiert werden.