Leszek Skurski

"Babel"

Wie kann man die galoppierenden Veränderungen, die unsere Gesellschaften heute erfahren, greifbar machen? Diese Frage wirft Leszek Skurskis figurative Malerei auf, indem er beinahe nebensächliche Szenen aus dem Alltagsleben wiedergibt. Obwohl seine Arbeiten der gegenständlichen Malerei angehören, nähern sich die von ihm skizzierten Personen dem abstrakten Feld an.

Auf größtenteils weißem Hintergrund ist schemenhaft in Grau eine Landschaft dargestellt. Am prägnantesten ist in dieser eine Art Leiter oder Turm. Im Vordergrund sieht man in unmittelbarer Nähe zum Turm drei dunkle, schemenhafte, menschliche Silhouetten nebeneinander aufgereiht. Deutlich weiter im Vordergrund sind als Rückenfiguren zwei weitere Figuren dargestellt, von denen die Linke zu sitzen oder knien scheint.
— Julia Reiter

Das könnte Ihnen auch gefallen